TOM SCHULHAUSER
WORKS INFO



Porträts von Personen, deren Abbildungen auf frei zugänglichen Fotos im WWW zu finden sind, werden zu modularen Clustern verbunden. Wie in bunten App-Icon-Raster von Touchscreens und anderen grafischen Benutzeroberflächen sind die farbigen Bildbausteine durch festgelegte Formate im Abstand von 5 cm sehr flexibel kombinierbar. Als sich stetig verändernde Serie definiert, lassen sich unbestimmt viele Teilnehmer hinzufügen oder wieder entfernen. Je nach Raum bilden sich in Größe, Form und Farbe unterschiedliche Zusammenkünfte.